Feuerwehrolympiade 2017 Villach

Feuerwehrolympiade Villach / Österreich

In der Zeit vom 09. bis 16. Juli 2017 war Villach im österreichischen Bundesland Kärnten Austragungsort der 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe und 21. Internationalen Jugendfeuerwehrbegegnung. Über 2.900 Feuerwehrathleten aus 27 Nationen zeigten Höchstleistungen bei diversen Wettbewerben bei der alle vier Jahre stattfindenden Feuerwehrolympiade. „Sieben Goldmedaillen für das Feuerwehr-Team Deutschland waren ein toller Erfolg“ resümierte Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) bei der Abschlussveranstaltung am vergangenen Samstag in Villach. Mit dabei 256 internationale Wertungsrichter, darunter 36 aus dem Bereich des Deutschen Feuerwehrverbandes. Mit Bundeswettbewerbsleiter des DFV Klaus Georg Franke an der Spitze und fünf weiteren Wertungsrichtern war der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen mit insgesamt 6 Schiedsrichtern bei diesen hochkarätigen Wettbewerben vor Ort. Aus hiesiger Sicht wurden Frank Tecklenborg aus Schwarme und Cord Brinker aus Br.-Vilsen zum wiederholten Mal als trad. intern. Wertungsrichter bei Feuerwehr-Olympiaden, die in vier Jahren in Slowenien ihren Fortbestand haben, eingesetzt.

Foto v.l. Cord Brinker / Br.-Vilsen, Lothar König / Isernhagen, Matthias Scheele/ Bienenbüttel, Frank Tecklenborg / Schwarme