Hydraulisches Entrauchen mit dem Hohlstrahlrohren

Hydraulisches Entrauchen mit dem Hohlstrahlrohren


Die Ortfeuerwehren  Bruchhausen – Vilsen und Uenzen ließen es sich nicht nehmen, im Rahmen der Atemschutzunterweisung durch den stellv. Ortsbrandmeister und Atemschutzwart  Frank Zschoche-Wolf  trotz der Vielzahl und den anstrengenden Einsätzen der vergangenen Tage von mehr als 16 Stunden eine neue Technik mit dem Hohlstrahlrohr zu üben.

Johann Wüllmers, stellv. Ortsbrandmeister von der Ortsfeuerwehr Uenzen, zeigte in einem zur Verfügung gestellten alten Gebäude an der Bollenstrasse den Atemschutzgeräteträgern eine neue Technik, wie schnell und effektiv ein Raum mit Hilfe von Hohlstrahlrohren  entraucht werden kann, ohne den Hochdrucklüfter einzusetzen. Zwei Trupps konnten anschaulich zeigen, wie diese Technik in der Praxis angewandt wird, und welchen schnellen Erfolg es bringt.

 

Detlef Wessels

 

PW Ortsfeuerwehr Bruchhausen – Vilsen

Diese Website nutzt Cookies für z.B. Analysen. Durch die Verwendung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen