2018 Simulierter Waldbrand am 14. April in den „Schwarmer Fuhren“

Simulierter Waldbrand am 14. April in den „Schwarmer Fuhren“

Unter Ausarbeitung von Henning Rust von der Ortsfeuerwehr Schwarme wurde der 2. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 des Landkreises Diepholz am 14. April in das Waldgebiet „Schwarmer Fuhren“ zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Schwarme und Sicherstellung der dortigen Löschwasserversorgung alarmiert.  Für die benötigte Waldbrandbekämpfung wurde ein regelrechter Pendelverkehr mit Löschfahrzeugen aus den Gemeinden Schmalfördern, Neuenkirchen, Schwaförden, Borstel und Heiligenloh eingerichtet. Im Vorfeld hatten sich diese, für Katastrophenfälle gebildete Einheiten, an ihrem Sammelpunkt unter Leitung der Kameraden von der Ortsfeuerwehr Cantrup auf den Weg ins Schadensgebiet begeben. Im Verlauf des angenommenen Szenarios musste eine weitere Einsatzstelle erkundet und die vorhandenen Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung neuformiert werden. Unter kritischen Augen des stellv. Kreisbrandmeister Torsten Borgstedt, Bereitschaftsführer Axel Bodenstab, die nach der ca 3,5 stündigen Übungsdauer ein überaus positives Fazit zogen, waren Schwarmes Bürgermeister Johann-Dieter Oldenburg und Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg aufmerksame Beobachter dieser Übung.

Diese Website nutzt Cookies für z.B. Analysen. Durch die Verwendung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen