125 Jahre Ortsfeuerwehr Asendorf – Wettbewerbe am Samstag

125 Jahre Ortsfeuerwehr Asendorf – Wettbewerbe am Samstag


Schweißtreibende Feuerwehrwettbewerbe am 26.05.2018 in Asendorf

Höhepunkt der dreitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten 125 Jahre Ortsfeuerwehr Asendorf war am vergangenen Samstag die Ausrichtung des 37. Niedersächsischen Landespokales Traditionelle Internationale Feuerwehrwettbewerbe nach Richtlinien des Weltfeuerwehrverbandes CTIF. Das Helferteam um Ortsbrandmeister Frank Ahlers konnte im niedersächsischen Feuerwehrwettbewerbsmekka den 30 Mannschaften aus acht Bundesländern absolut beste Bedingungen bieten. Auf sieben Wettbewerbsbahnen mussten die Gruppen im ersten Stepp eine Kuppelübung, bei der vier Saugschläuche und ein Saugkorb auf Schnelligkeit an eine Feuerwehrpumpe angekuppelt wurden, meistern. Beim anschließenden Löschangriff wurde entsprechend der europaweit gültigen Richtlinien des CTIF, der neben den gekuppelten Saugschläuchen, zwei B-Druckschläuche und je zwei C-Druckschläuche auf eine Distanz von ca. 60m auf Zeit und Präzision verlegt wurde, abverlangt. Wer hier schon bei subtropischem Wetter unterm Feuerwehrhelm Schweißperlen verspürte, konnte beim abschließenden 400m Staffellauf, gespickt mit einem 6m langen Schwebebalken, einer 1,5m hohen Mauer und einer 8m langen Kriechröhre gänzlich den Schweiß nur noch mit einem Handtuch und kühlendem Getränk bändigen. Über all dem wachten dreißig Wertungsrichter des Deutschen Feuerwehrverbandes aus acht Bundesländern. Bei der vom Musikzug der Grafenstadt Hoya eingerahmten Siegerehrung konnte die Gruppe aus Felde bei den Männern und Eichen bei den Frauen die Wanderpokale aus Händen von Bundeswettbewerbsleiter Klaus-Georg Franke entgegennehmen. Niedersächsische Pokalgewinner 2018 dürfen sich in diesem Jahr bei den Männern ohne Alterspunkte Möllenbeck A, mit Alterspunkten Hustedt B, bei den Frauen ohne Alterspunkte Möllenbeck A und mit Alterspunkten Asendorf & Umgebung nennen. In der Kategorie Deutschlandpokalwertung, zu der zwei weitere Veranstaltungen in den kommenden Wochen in Völklingen / Saarland und Heidelberg / Baden Württemberg zählen, konnten die jeweiligen Tagessieger und nachfolgend platzierten Mannschaften bei den Männern ohne Alterspunkte Möllenbeck A vor Nieder Bessingen / Hessen gefolgt von Hamburg Spadenland, bei den Männern mit Alterspunkten, Hustedt B vor Langenbach B / Rheinland Pfalz und Syke B wichtige Punkte erringen. Bei den Frauenmannschaften ohne Alterspunkte siegte Eichen / Hessen  vor Möllenbeck und Wehrbleck. Die gastgebende Heimmannschaft Asendorf & Umgebung hatte in ihrer Leistungsklasse keinen Gegner. Mit Abspielen der Nationalhymne und anschließendem Ausmarsch feierten Gruppen, Wertungsrichter, Gäste, Freunde und Zuschauer bei Livemusik auf dem Festzelt bis spät in die Nacht.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Gemütlichkeit. Ein  Zeltgottesdienst am Morgen und ein Konzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen erfreute die Besucher. Mit Kaffee und Kuchen, gespendet vom Lions Club Grafschaft Hoya, klang das ereignisreiche Wochenende am Nachmittag aus.

Veröffentlicht am 28.05.2018 | von Cord Brinker Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de

Diese Website nutzt Cookies für z.B. Analysen. Durch die Verwendung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen