12.01.2018 Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Martfeld

12.01.2018 Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Martfeld


– Die Ortsfeuerwehr Martfeld blickt auf ein Arbeits- und abwechslungsreiches Jahr zurück –
Die Trockenheit im Sommer, eine engagierte Gemeinschaft und Pläne für die Zukunft – das waren die wichtigsten Inhalte der Generalversammlung der Ortsfeuerwehr Martfeld am 12.01.2019 in deren Gerätehaus.

Pünktlich um 19 Uhr begrüßte Martfelds Ortsbrandmeister Heiner Rahlmann über 50 Besucher in der Fahrzeughalle des Gerätehauses und blickte auf das abgelaufene Jahr 2018 zurück. Noch vor circa einem Jahr wurde an gleicher Stelle von einem nie dagewesenen Einsatzaufkommen gesprochen. Das der Sommer 2018 dies um Längen steigern würde, hätte damals wohl keiner für möglich gehalten.

„Mit 33 Einsätzen wurden wir in verschiedenste Lagen auf die Probe gestellt.“, erläuterte Rahlmann in seinem Jahresbericht, „Von der Tierrettung über teils sehr große Flächenbrände bis zu einem tödlichen Verkehrsunfall und einem Wohnungsbrand in der Nachbargemeinde Schwarme, bei dem ein Bewohner nur noch tot geborgen wurden konnte, wurde ein breites Spektrum von uns abverlangt.“
Besonders der lange, trockene Sommer war auch in Martfeld zu spüren. „Mehrere Einsätze pro Tag, viele während der Kernarbeitszeiten und das bei sehr warmem Wetter, waren eine große Herausforderung“, berichtete Rahlmann weiter. Allein 10 Alarmierungen ereilten die 48 Kameradinnen und Kameraden im Monat Juli. Doch auf seine Truppe konnte er sich stetig verlassen.

Dass die Feuerwehr mehr als das Einsatzwesen ist, wurde im weiteren Verlauf der Versammlung deutlich. Eine Vielzahl an sehr gut besuchten Gemeinschaftsveranstaltungen spiegelte die gute Kameradschaft in Martfeld ebenso wieder, wie auch die Mithilfe beim örtlichen Erntefest. Das abschließende Lob vom Ortsbrandmeister Heiner Rahlmann viel dementsprechend positiv aus: „Bei bis zu drei Einsätzen pro Tag, auch mittags mit mehr als 15 Kameradinnen und Kameraden auszurücken, zwischendurch die Ferienkiste durchzuführen und das alles ehrenamtlich, zeigt deutlich, was für eine tolle Truppe ihr seid!“

Dem Lob schließ sich auch Ralf Gräpel an, welcher für die Zuführer sprach: „Abwechslungsreiche, gut besuchte und ebenso gut vorbereitete Dienste brachten eine Menge Spaß.“ Die Vielfältigkeit ging hier von Objekt-Besichtigungen, über Einsatzübungen bis hin zur Fortbildung im Thema Digitalfunk.

Neben den Zugführern berichteten u.a. auch Torsten Bomhoff über die vielen Lehrgänge welche durch die Aktiven besucht wurden, Mario Kiebler über neuangeschaffte Gerätschaften, Torsten Kuba über den Kassenstand, Dieter Meyer von den Aktivitäten der Alterskameraden und Kai Böer über den Personalbestand der Atemschutzgeräteträger.

Foto (v.l.): Heiner Rahlmann (Ortsbrandmeister), Kai Böer, Torsten Tobeck (stv. Samtgemeindebürgermeister), Marlies Plate (Bürgermeisterin Martfeld), Ralf Gräpel, Niko Böer, Jan Hogrefe, Silke Thiele, Gerd Schröder (stv. Gemeindebrandmeister), Mario Kiebler, Julian Rahlmann, Gerd Engelmann, Christian Wolters, Swen Stiller, Benjamin Bergmann, Uwe Staack (stv. Ortsbrandmeister)

Letzterer bekam im Rahmen der Ehrungen und Beförderungen auch noch besondere Aufmerksamkeit. „Nach 10 Jahren Mitarbeit im Ortskommando müssen wir dich heute auf eigenen Wunsch verabschieden“, bedankte sich Rahlmann bei dem langjährigen Atemschutzgerätewart. Als Nachfolger wurden Stephan Kniep und Michael Stender (stellvertretender Atemschutzgerätewart) in das Kommando gewählt. Ergänzend übernimmt Jan Hogrefe zukünftig den Posten eines stellvertretenden Zugführers. Die übliche Wahl des Kassenprüfers fiel für Florian Meyer aus.

Doch damit nicht genug: sechs Beförderungen und zwei Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften standen an.

Von einem besonderen Engagement sprach Jannis Hördt in dem Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Schwarme und Umgebung: „Einen Fahrdienst zu den regelmäßigen Veranstaltungen aus Martfeld nach Schwarme – das ist wohl einmalig bei allen Vereinen.“ Des Weiteren berichtete Hördt von über 350 Arbeitsstunden, welche die Kinder, Jugendlichen und Betreuer geleistet haben. „Der Spaß kam dabei aber nie zu kurz“, resümierte der Leiter der JF Schwarme und Umgebung abschließend und wies gerne darauf hin, dass neue Mitglieder für die Nachwuchsabteilung immer gerne gesehen sind.

In den weiteren Grußworten, u.a. vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Gerd Schröder, wurde die oben angesprochene Trockenheit im Sommer noch deutlicher. So hatten alle 10 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen bis Ende Juni 105 Einsätze. „In den Monaten Juli und August kamen 109 weitere hinzu.“, berichtete Schröder eindrucksvoll.

Von Seiten der Politik wurde ein Dank für die Arbeit der Ehrenamtlichen ausgesprochen. Symbolisch überreichte der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Torsten Tobeck ein Mini-Feuerwehrauto. „Die Samtgemeinde investiert jedes Jahr gerne eine große Summe in die Feuerwehren“, berichtet Tobeck passend zu dem Auto, denn 2019 stehe auch in Martfeld der erste Teil für die Ersatzbeschaffung des mittlerweile 24 Jahre alten Löschgruppenfahrzeugs an.

Verlassen kann sich die Ortsfeuerwehr Martfeld auf die Samtgemeinde – dass wurde wieder deutlich. Doch verlassen kann sich die Feuerwehr auch auf Ihren Förderverein. Die vorab durchgeführte Jahreshauptversammlung bestätige eindrucksvoll den Nutzen und ermöglichte zwei größere Anschaffungen. „In diesem Jahr planen wir die Anschaffung von digitalen Meldeempfängern über die Beschaffungsmenge von Landkreis und der Gemeinde hinaus auszuweiten“, blickt Rahlmann, ebenfalls erster Vorsitzender des Fördervereins, in das Jahr 2019 hinaus.

 

Ehrungen und Beförderungen

Julian Rahlmann – Oberfeuerwehrmann

Christian Wolters – Oberfeuerwehrmann

Silke Thiele – Hauptfeuerwehrfrau

Niko Böer – Löschmeister

Mario Kiebler – Löschmeister

Ralf Gräpel – Hauptlöschmeister

Swen Stiller – 25 Jahre Mitgliedschaft

Gerd Engelmann – 40 Jahre Mitgliedschaft

Benjamin Bergmann – beste Dienstbeteiligung

Veröffentlicht am 14.01.2019 | von Christian Wolters Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de