05.10.2019 Schneide- und Rettungstechniken in Theorie und Praxis

05.10.2019 Schneide- und Rettungstechniken in Theorie und Praxis


Schulung der Feuerwehren: Schneide- und Rettungstechniken in Theorie und Praxis

Zu einer interessanten Schulungsveranstaltung trafen sich am Sonnabendvormittag, 05.10.2019, fünfzehn Führungskräfte der Ortsfeuerwehren Asendorf und Schwarme bei der Asendorfer Feuerwehr. Henning Flentje, Verkaufsleiter und Ausbilder eines namhaften Rettungsgeräte-Herstellers informierte die Einsatzkräfte über Neuerungen hinsichtlich Schneide- und Rettungstechniken bei Verkehrsunfällen von Pkw. Nach einem theoretischen Teil im Feuerwehr-Schulungsraum ging es dann in die Praxis auf den Übungsplatz. Mit modernen Rettungsscheren, -spreizern und -zylindern konnten die Feuerwehrleute das Wissen dann an zwei Schrottautos in die Praxis umsetzen. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass nur das perfekte Zusammenspiel von Retter und Technik zum gewünschten Erfolg, der patientenschonenden Befreiung von Verunfallten aus Fahrzeugen, führt.  Die beiden Ortsbrandmeister Frank Ahlers (Asendorf) und Frank Tecklenborg (Schwarme) dankten dem Ausbilder und den Teilnehmern und nahmen wichtige Erkenntnisse für die tägliche Arbeit der Feuerwehren mit. Geplant ist für 2020 eine weitere Schulungsveranstaltung gemeindeübergreifend mit den Ortsfeuerwehren Asendorf, Blender, Buchhausen-Vilsen, Schwarme und Thedinghausen.

Veröffentlicht am 05.10.2019 | von Cord Brinker Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de