02.11.2019 Schwerer Verkehrsunfall fordert Feuerwehr und Rettungsdienst

02.11.2019 Schwerer Verkehrsunfall fordert Feuerwehr und Rettungsdienst


Datum: 2. November 2019 
Alarmzeit: 9:59 Uhr 
Alarmierungsart: A-Pager, Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 1 Minute 
Art: Techn. Hilfeleistung  
Einsatzort: Martfeld, Normannshausen (L202) 
Einsatzleiter: Stefan Thöle 
Fahrzeuge: ELW1 Bruchhausen – Vilsen , LF 8 Martfeld , LF 8 Schwarme , MTF Bruchhausen-Vilsen , MTF Martfeld , RW 1 Bruchhausen-Vilsen , TLF 16/24 Bruchhausen-Vilsen , TLF 3000 Martfeld , TLF 3000 Schwarme , TSF Kleinenborstel  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber 


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagvormittag in der Gemeinde Martfeld. Auf der L202 prallte, im Ortsteil Kleinenborstel, ein Auto gegen ein Baum, wodurch beide Insassen eingeklemmt wurden.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Der Notarzt konnte, nach ersten Maßnahmen der freiwilligen Feuerwehr, jedoch nur noch den Tod der beiden Personen im Fahrzeug feststellen.

Im Anschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Verunfallten, mit schwerem Gerät, durch die Feuerwehr geborgen.

Circa zwei Stunden waren die ehrenamtlichen Brandschützer aus Bruchhausen-Vilsen, Martfeld, Kleinenborstel und Schwarme mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Die Straße wurde während des Einsatzes voll gesperrt.

Veröffentlicht am 02.11.2019 | von Christian Wolters Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de