30.10.2019 Zimmerbrand in Wohnanlage

30.10.2019 Zimmerbrand in Wohnanlage


Datum: 30. Oktober 2019 
Alarmzeit: 19:07 Uhr 
Alarmierungsart: A-Pager, Funkmeldeempfänger, Sirene 
Dauer: 1 Stunde 38 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Martfeld 
Einsatzleiter: Uwe Staack 
Fahrzeuge: LF 8 Martfeld , MTF Martfeld , MTF Uenzen , TLF 3000 Martfeld , TSF Hustedt , TSF Kleinenborstel , TSF Uenzen  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst Landkreis Diepholz 


Einsatzbericht:

Die Brandmeldeanlage einer Wohn- & Pflegeeinrichtung schlug am Mittwochabend Alarm. Umgehend wurden mehrere Kräfte der Ortsfeuerwehren Martfeld, Hustedt und Kleinenborstel nach Martfeld gerufen. Das ersteintreffende Fahrzeug stellte eine Rauchentwicklung aus einem Zimmer im Erdgeschoss fest, weshalb sofort ein Innenangriff unter schwerem Atemschutz eingeleitet wurde.

Während die Brandbekämpfung schnell und erfolgreich durchgeführt wurde, kontrollierten weitere Trupps das Gebäude und die benachbarten Zimmer. Glücklicherweise hielt sich die Brandausbreitung noch in Grenzen und auch der Bewohner konnte sein Zimmer bereits verlassen. „Wir waren schnell vor Ort und konnten Schlimmeres verhindern“, bilanzierte Einsatzleiter Uwe Staack anschließend, „es hat sich gezeigt, dass unsere Einsatzpläne gut funktionieren.“

In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurden die betroffenen Bereiche nochmals kontrolliert und ein Bewohner wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Rauchentwicklung wurde eine umfassende Belüftung des Gebäudeteils durchgeführt. Die Ortsfeuerwehr Uenzen war zur Schadstoffmessung im Einsatz. Im Anschluss aller Maßnahmen wurde das Objekt, ca. 1,5 Stunden nach der Alarmierung, an die Polizei übergeben. Zwischenzeitlich waren über 50 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen vor Ort.

Bei der abschließenden Nachbesprechung wurde noch einmal die Wichtigkeit von Rauchmeldern oder Brandmeldeanlagen betont.

Veröffentlicht am 30.10.2019 | von Christian Wolters Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de