13. Januar 2017

Gemeindefeuerwehr

Aktuelles der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen

  • Feuerwehren für Wettbewerbssaison  gerüstet

    Felde und Asendorf Sieger beim 23. Trainingswettbewerb in Asendorf

    Schnelligkeit und Präzision war am vergangenen Wochenende auf der „Sport- und Freizeitanlage Am Feuerwehrturm“ in Asendorf angesagt. 23 Mannschaften aus Niedersachsen, Mecklenburg Vorpommern, Hamburg, Nordrhein Westfalen, Brandenburg und Hessen nutzten den von der Ortsfeuerwehr Asendorf zum 23. Mal ausgetragenen Trainingswettbewerb, um sich auf die kommende Wettbewerbssaison für Traditionelle Internationale Feuerwehrwettbewerbe nach Richtlinien des CTIF vorzubereiten.

    Für die Teams galt es nach einer langen Winterpause, möglichst schnell und präzise eine Kupplungsübung und einen Löschangriff durchzuführen. Im dritten Teil wartete ein Staffellauf, gespickt mit einem 6 Meter langen Schwebebalken, einer 1,50 hohen Hinderniswand und einer 8 Meter langen Kriechröhre auf die teilweise weitgereisten Gruppen, die seit Jahren die hervorragenden Wettbewerbsbedingungen in Asendorf schätzen.

    Über allem wachten Wertungsrichter aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, für die es ebenfalls galt ihre Blicke für die kommenden Wettbewerbe im In- und Ausland zu schärfen. Am Ende konnten die Frauenmannschaften aus Asendorf und  Nieder –Bessingen (Hessen) und Männermannschaften aus  Felde und Asendorf mit und ohne Alterspunkte beim ersten Saisonstart überzeugen.

    Landeswettbewerbsleiter Cord Brinker wünschte am Ende allen teilnehmenden Mannschaften und hier besonders den qualifizierten Gruppen für die Feuerwehrolympiade im kommenden Juli in Villach / Österreich viel Glück.

    Ergebnisse Asendorf

     

  • Der 03. April 2017 war ein aufregender Tag für die Kinder im Kindergarten Scholen.

    Die Ortsfeuerwehr Engeln führt zusammen mit der Ortsfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen eine Brandschutzerziehung mit den Kindern des Kindergartens durch. Insgesamt haben 30 Kinder, die an drei Stationen beschäftigt wurden, an der Brandschutzerziehung teilgenommen.

    An der 1. Station wurde geprobt, wie man sich bei einem entstandenen Feuer oder  bei einem Unfall verhalten soll.

    Danach hieß es für die Kinder bei der 2. Station selber tätig zu werden. Mit der Kübelspritze mussten die Kinder die auf einer Holzwand aufgemalten Flammen treffen.

    Bei der 3. Station haben die Kinder die Feuerwehrfahrzeuge besichtigt und es wurde ihnen erklärt, wie ein Feuerwehrfahrzeug funktioniert.

    Zum Abschluss wurde den Kindern gezeigt, wie sich ein Feuerwehrmann zu einem Atemschutzgeräteträger umkleidet. Dadurch soll den Kindern im Ernstfall die Angst vor dem ungewöhnlichen Aussehen der Feuerwehrmänner genommen werden.

    Die Kinder waren ganz begeistert und bekamen abschließend einem Kinderfinder und ein Malbuch über die Feuerwehr als Erinnerung geschenkt.

  • 07.05.2016 Trainingswettbewerbe in Schwarme

    Trainingswettbewerbe in Schwarme

    Auf Einladung der Ortsfeuerwehr Schwarme haben sich bei bestem Wetter und hervorragenden Platzverhältnissen am Samstag, 07. Mai die zehn Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen zu den Trainingswettbewerben der Kreisgruppen in Schwarme getroffen. Die Wettbewerbssaison wurde mit spannenden Wettbewerben eröffnet und die anschließende Siegerehrung wurde durch den Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann sowie den Gemeindebrandmeister Michael Ullmann vorgenommen.

    Die Ortsfeuerwehr Ochtmannien siegte in der Wertungsklasse „A“ vor Asendorf und Uenzen. In der Wertungsklasse „B“ siegte die Ortsfeuerwehr Hustedt vor Süstedt und Engeln. Bei den Jugendfeuerwehren setzte sich die Gruppe Bruchhausen-Vilsen I der Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen und Umgebung durch.

  • 07.05.2016 Ehrenbeamten der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen

    Ernennungen zum Ehrenbeamten der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen

    Bild von links: Ralf Rohlfing, Torsten Bomhoff, Uew Staak, Markus Grahl, Jörg Wichelmann, Gerd Schröder, Michael Ullmann

    Am vergangenen Dienstag wurden im Rahmen einer Samtgemeinderatssitzung die im Winter bei der Jahreshauptversammlung in Hustedt bestätigten Ortsbrandmeister Jörg Wichelmann und sein Stellvertreter Markus Grahl  von Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann für weitere 6 Jahre als Ehrenbeamte bestätigt. Ebenfalls erhielt Uwe Staak von der Ortsfeuerwehr Martfeld die Ehrenbeamtenwürde, der ab Herbst diesen Jahres Torsten Bomhoff nach 12 Dienstjahren im Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters in Martfeld ablöst. Bormann bedankte sich bei den Geehrten mit einem Blumenstrauß für die geleistete Arbeit. Zu den ersten Gratulanten gehörten Ralf Rohlfing von der Samtgemeindeverwaltung, Gemeindebrandmeister Michael Ullmann und sein Stellvertreter Gerd Schröder.

     

  • 18.01.2016 Betrüger geben sich als Feuerwehrmitglieder aus und wollen Rauchmelderpflicht überprüfen

    Betrüger geben sich als Feuerwehrmitglieder aus und wollen Rauchmelderpflicht überprüfen

    Landkreis (mt) – In sozialen Medien macht zur Zeit eine Information die Runde, dass auch im Landkreis Diepholz Betrüger unterwegs sind, die von Haus zu Haus gehen und vorgeben, die seit 01.01.2016 geltende Rauchmelderpflicht überprüfen zu wollen. Dabei sollen sie sich teilweise auch als Feuerwehrmitglieder ausgeben bzw. mit gefälschten Papieren ausweisen.

    Auch soll der Nachweis, dass derjenige beauftragt ist, als WhatsApp Nachricht oder SMS von den zuständigen Behörden auf die Handies der Betrüger geschickt worden sein. Ein Fall dieser obigen Masche wurde inzwischen von der Polizei Bremen in einer Pressemitteilung vom 14.01.2016 bestätigt. Um einem Betrug im Namen der Feuerwehr vorzubeugen, geben wir bekannt:

    Diese Personen gehören nicht zur Feuerwehr. Keine Feuerwehr im Landkreis Diepholz wurde beauftragt dies zu überprüfen. Mitteilungen der zuständigen Behörden an die Feuerwehr passieren immer auf dem Dienstweg. Eine Beauftragung kann niemals per SMS oder WhatsApp Nachricht erfolgen.

    Falls bei Ihnen Menschen auftauchen, die diese Behauptungen aufstellen, informieren Sie bitte unverzüglich die Polizei. Die Feuerwehren im Landkreis Diepholz schließen sich der Empfehlung der Polizei Bremen in diesem Bezug an: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung / Ihr Haus. Überprüfen Sie ggf. sofern vorhanden bei Ihrer Hausverwaltung, ob tatsächlich eine Überprüfung veranlasst wurde. Hausverwaltungen kündigen Arbeiten im Haus zudem vorher an.

    Matthias Thom

    -Pressesprecher-

    Kreisfeuerwehrverband Landkreis Diepholz e.V. und

    Kreisfeuerwehr Landkreis Diepholz