13. Januar 2017

Fahrzeuge Martfeld

Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Martfeld

Tanklöschfahrzeug (TLF 3000) | Löschgruppenfahrzeug (LF 8) | Mannschaftstransportwagen (MTW) | Rettungsboot (RTB)

TLF 3000 – Staffel
Dieses Tanklöschfahrzeug ist der Allrounder im Gerätehaus der Martfelder Ortsfeuerwehr. Mit der umfassenden Beladung für die Löscheinsatz, sowie kleine technische Hilfeleistungen rückt es zu allen Einsätzen als erstes Fahrzeug aus.

  • Funkrufname:
DH 20/23/6
  • Fahrgestell:
MAN TGM
  • Aufbau:
Heinz Meyer Feuerwehrbedarf GmbH
  • Baujahr:
2015
  • Besatzung:
1/5/6 (6 Sitzplätze)
  • Austattung/ Besonderheiten:
  • 3000 Liter Löschwasser
  • pneumatischer Lichtmast
  • Warnleuchte zur Heckabsicherung
  • “Pump and Roll”-Betrieb
  • Wasserwerfer auf dem Dach
  • 2x Atemschutzgerät im Mannschaftsraum

Foto LF8 Martfeld

LF8

Das Löschgruppenfahrzeug ist das Zugpferd der Martfelder. Mit einer Besatzung von 9 Personen, zwei Pumpen und jeder Menge Schlauch bietet es viele Möglichkeiten für die Löscheinsatz.

  • Funkrufname:
DH 20/43/6
  • Fahrgestell:
Mercedes-Benz
  • Aufbau:
Schligmann GmbH
  • Baujahr:
  • Besatzung:
1/8/9 (6 Sitzplätze)
  • Austattung/ Besonderheiten:
  • 1x Front-Pumpe
  • 1x PFPN (Portable Norm-Feuerwehr-Pumpe)
  • 300 m B-Schlauch in Buchten
  • 2x transportabler Lichtmast

Mannschafts-Transport-Wagen (MTW)
Wie der Name bereits aussagt dient unser “MTW” vorwiegend zum Transport von Personen. Neben dem Einsatzfall ist das vom Förderverein der Ortsfeuerwehr Martfeld unterhaltene Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr unerlässlich.

  • Funkrufname:
DH 20/17/6
  • Fahrgestell:
Ford Transit
  • Aufbau:
Heinz Meyer Feuerwehrbedarf GmbH
  • Baujahr:
2006
  • Besatzung:
 1/8/9 (9 Sitzplätze)
  • Austattung/ Besonderheiten:
  •  3 Digitale Funkgeräte
  • Analoge 4m Band
  • Sondersignal-Anlage
  • Umfeldbeleuchtung

Foto folgt!

Rettungsboot (RTB)

Seit Ende 2016 ist in Martfeld auch ein Rettungsboot zu finden. Das RTB wurde in Kooperation zwischen dem Förderverein der Ortsfeuerwehr und der DLRG Ortsgruppe Bruchhausen-Vilsen angeschafft und ebenso unterhalten. Neben der überörtlichen Hilfeleistung im Landkreis und drüber hinaus dient das “Boot” den Mitgliedern. Neue Aktive werben und Abewechselung bieten sind Ziele des Projekts…

  • Funkrufname:
 Folgt.
  • Fahrgestell:
 Hühnke
  • Aufbau:
 –
  • Baujahr:
 1983
  • Besatzung:
bis zu 9 Personen (Gruppe)
  • Austattung/ Besonderheiten:
  • Rettungsweste
  • Wathosen
  • Suchscheinwerfer
  • Ladeerhaltung HRT (Digitalfunk)