12.11.2021 Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Asendorf

12.11.2021 Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Asendorf


Feuerwehr auch in Zeiten der Corona Epidemie stets zuverlässig und einsatzbereit.

„Seit nun mehr 21 Monaten beschäftigt das Corona Virus uns und es ist weiterhin eine Herausforderung“, so eröffnete Ortsbrandmeister Frank Ahlers die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Asendorf.  Die weltweite Corona Pandemie macht auch vor den Feuerwehren nicht halt. Nachdem die Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen musste, wurde nun, immer noch unter Corona Bedingungen, jedoch alle Anwesenden geimpft, die Versammlung im Jahr 2021 durchgeführt. Corona lässt zwar vieles stocken und in zwischenzeitlichen Lockdowns sogar ganz stillstehen, doch Feuerwehreinsätze sind auch während der Pandemie unausweichlich. Ortsbrandmeister Frank Ahlers berichtete in seinem Bericht der vergangenen zwei Jahre über 30 Einsätze im Jahr 2020 und von 48 Einsätzen im Jahr 2021. Leider wurde die die Ortsfeuerwehr bei ihren Einsätzen auch mit 7 Todesopfern und 11 Schwerverletzten konfrontiert. Alleine vier Motorradunfälle und ein PKW Unfall auf einem kurzen Abschnitt der kurvenreichen Hoyaer Straße im vergangenen Sommer forderten die Feuerwehr.

Als neue Mitglieder konnten in den Reihen der Ortsfeuerwehr Asendorf Ines Raaf, Tom Schwanebeck, Timo Klapper, Luca Wendte aufgenommen werden. Nach zwischenzeitlicher Abwesenheit nahmen Tim Dubbert-Burdorf, Tom Dannemann und Stefanie Rengstorf ihren Dienst in der nun 73 aktive Mitglieder starken Feuerwehr wieder auf. Die Altersabteilung zählt 35 ehemals Aktive und die Jugendfeuerwehr Asendorf-Engeln 19 Jugendliche.

Einen breiten Raum nahmen auch die anstehenden Fahrzugbeschaffungen für die Ortsfeuerwehr Asendorf ein. So wird das alte LF8 durch ein modernes HLF20 ersetzt werden. Die Bestellung für dieses Fahrzeug wurde ausgelöst und die Lieferung durch die Firma Magirus wird für Ende 2022 erwartet. Auch das Tanklöschfahrzeug TLF 8/18 soll durch ein TLF3000 für den Einsatzschwerpunkt Wald- und Vegetationsbrände ersetzt werden. Hier laufen zur Zeit die Vorbereitungen für die Ausschreibung. Des Weiteren wird auch der Mannschaftstransportwagen des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Asendorf durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden.

In ihren Grußworten gaben der Stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Ulf Schmidt und Ralf Rohlfing von der Verwaltung einen Ausblick auf die umfangreichen anstehenden Investitionen im Feuerwehrbereich in der ganzen Samtgemeinde. Der Gemeindebrandmeister Michael Ullmann berichtete über das Einsatzgeschehen in der Samtgemeinde und ging auf das im kommenden Sommer anstehende Zeltlager der Kreis-Jugendfeuerwehr in Bruchhausen-Vilsen ein. Alle betonten die vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und der Ortsfeuerwehr Asendorf, welches Ortsbrandmeister Frank Ahlers nur bestätigen konnte.

Beförderungen: Erster Hauptfeuerwehrmann: Jörg Uhde, Erste Hauptfeuerwehrfrau: Jenny Ahrendfeld, Hauptfeuerwehrfrau: Merle Böhsl,
Oberfeuerwehrmann: Niklas Wittmershaus, Jasper Focke, Till Dannemann, Feuerwehrmann: Andre Krull

Löschmeister: Lutz Brinker, Thorsten Dannemann

40 Jahre aktive Mitgliedschaft: Ingo Klapper und Heino Schmidt

50 jährige Mitgliedschaft: Friedhelm Hemker, Harald Cordes, Jürgen Heinen

Kommando der Ortsfeuerwehr Asendorf

Veröffentlicht am 13.11.2021 | von Frank Ahlers Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de