18.06.2022 – Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Süstedt

18.06.2022 – Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Süstedt


Nach einem gemeinsamen Essen konnte Ortsbrandmeister Rolf Schweers insgesamt 35 Anwesende begrüßen. Die sonst Anfang Januar abgehaltene Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Süstedt fand wie zuletzt in 2020 endlich wieder im vertrauten Rahmen in der Nolteschen Scheune statt. Unter den Gästen befanden sich der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Ulf Schmidt, der Vorsitzende des Planungsausschusses Torben Garbers sowie Gemeindebrandmeister Michael Ullmann.

In seinem Jahresbericht für 2021 ging Schweers noch einmal auf die neun Einsätze des vergangenen Jahres ein, die sich in drei Brandeinsätze, fünf technische Hilfeleistungen und einem Einsatz nach Auslösen einer Brandmeldeanlage aufgliederten.

Zudem hatte die Ortsfeuerwehr insgesamt 95 Mitglieder, wovon 31 aktiv in der Einsatzabteilung sind, 12 Kameraden der Altersabteilung angehören inklusive zweier Ehrenmitglieder sowie 52 Mitglieder, die die Kameraden fördernd unterstützen.

Weiterhin mussten sich die Alterskameraden wie auch die Aktiven auf ein absolutes Minimum an persönlichen Treffen beschränken. Teilweise wurde gerade bei den Diensten auf Online-Unterricht gesetzt, die gut angenommen wurden, wozu auch kurze Filmsequenzen zur Unterstützung gedreht wurden, was Ortsbrandmeister Schweers dann lobend herausstellte.

Weiterhin konnten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr und ihre zahlreichen Helfer zum Ende des Jahres die durch die Pandemie doch etwas in die Länge gezogenen Umbauphase des Feuerwehrhauses abschließen.

Außerdem hatten die Kameraden in diversen Sitzungen das Erntefest in der schwierigen Zeit vorbereitet. Obwohl es in Großteilen anders gestaltet werden musste, hatten die verhältnismäßig vielen Gäste den Aufwand durch ihre rege Teilnahme an der Außenveranstaltung belohnt.

Die Fachwarte konnten in ihren Jahresberichten nicht viel mitteilen auf Grund der stark reduzierten Möglichkeiten, blicken aber hoffnungsvoll in die Zukunft.

Nach den Wahlen der Vertreter zum Gemeindefeuerwehrverband, bei denen Eric Bittner, Rolf Benger und Rolf Schweers einstimmig wiedergewählt wurden, kamen zwei Höhepunkte der Versammlung.

Für ihre langjährigen Mitgliedschaften ehrten Ulf Schmidt, Michael Ulmann und Rolf Schweers folgende Kameraden. Mit einer Urkunde und dem Ehrenabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 60-jährige Mitgliedschaft Friedrich Behrmann, für 50-jährige Mitgliedschaft Friedhelm Schröder und für 40-jährige Mitgliedschaft Werner Grafe.

Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Peter Meyer das niedersächsische Ehrenzeichen für Verdienste im Löschwesen verliehen. Und zum 60-jährigen Jubiläum seiner Ehrenmitgliedschaft wurde Hans Schweers ebenfalls eine Urkunde durch Ortsbrandmeister Schweers ausgehändigt.

Zum Hauptlöschmeister wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Rolf Benger durch Michael Ullmann befördert und Schweers stellte Adrian Eggers als neu ausgebildeten Gruppenführer vor.

Das ganze gesteigert wurde als der Tagesordnungspunkt „Aufnahme neuer Mitglieder“ an der Reihe war.

Sage und schreibe sieben Neueintritte konnte Rolf Schweers den Anwesenden vermelden.

Im letzten Jahr traten Ruben Schäfer und Hanno Schweers als Quereinsteiger und Sebastian Sudmann als Wiedereinsteiger der Ortsfeuerwehr bei. In diesem Jahr schlossen sich Tim Knoche, der parallel noch in der Jugendfeuerwehr Mitglied ist, sowie Tim Müller als Doppelmitglied, Nico Schmidt als Wiedereinsteiger und Emil Brümmer als Quereinsteiger der Süstedter Wehr an. Als Willkommensgeschenk bekamen alle eine Chronik vom Ortsbrandmeister überreicht.

Bei den Grußworten gab Ulf Schmidt den Anwesenden einen Überblick über den derzeitigen Stand der Investitionen der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen im Bereich der Feuerwehr und betonte ein weiteres Mal das hervorragende Zusammenspiel zwischen der Politik und der Freiwilligen Feuerwehr, sodass alle von der Kinderfeuerwehr, über die Jugendfeuerwehren bis hin zu den Ortsfeuerwehren sowie dem Gemeindekommando davon profitieren, wie es unter anderem auch bei dem Umbau des Feuerwehrhauses in Süstedt praktiziert wurde. Und er zeigte sich dazu hocherfreut über die Vielzahl der Neueintritte und deren unterschiedlichen Gründe, ihre Freizeit in den Dienst der Ehrenamtlichkeit zu stellen.

Gemeindebrandmeister Ullmann gab einen Überblick zum derzeitigen Stand im Bereich der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr und konnte den Anwesenden von einigen Neuigkeiten berichten.

Schweers verlas den Teilnehmern der Versammlung dann noch eine Nachricht, die er bekommen hatte, nachdem die Ortsfeuerwehr im Jahr 2019 Ausgrabungen in Süstedt nach einem bis dahin nicht identifizierten Flugzeugpiloten unterstützt hatte.

Der Verein „Flieger-Flugzeuge-Schicksale e.V.“ hat durch das Zusammenspiel vieler ehrenamtlicher Helfer über einen langen Zeitraum im Jahr 2021 endlich herausfinden können, wer genau der abgestürzte Pilot war und hat sich zusammen mit den Angehörigen des Piloten bei allen Helfern der Aktion bedankt.

Nach einem Ausblick über geplante Aktivitäten im restlichen Jahr schloss Rolf Schweers die Versammlung mit dem Jahresmotto 2022 des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen: „FEUERWEHR – Team, Talent, Technik“.

Veröffentlicht am 21.06.2022 | von Stefan Grafe Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de