Bundesweiter Warntag am 08.12.2022

Bundesweiter Warntag am 08.12.2022


Die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, sowie der Landkreis Diepholz, weisen auf den morgigen bundesweiten Warntag hin. Dieser Ankündigung möchten auch wir uns anschließen.

An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel, heißt es in den Pressemitteilungen. So werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft.

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

  • Ab 11 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps wie NINA (https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Warn-App-NINA/warn-app-nina_node.html).
  • Das CellBroadcast-Warnsystem – als Warnnachricht, die direkt aufs Handy auch ohne App oder Internet geschickt wird –wird an diesem Tag erstmalig getestet, um wichtige Erkenntnisse für die Umsetzung bis zum vorgesehenen Wirkbetrieb im Februar 2023 zu gewinnen.
  • Da in der Samtgemeinde keine digital angesteuerten Sirenen verbaut sind, wird hierrüber keine Warnung erfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen (Pressemitteilung), dem Landkreis Diepholz sowie dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: warnung-der-bevoelkerung.de

(Bildquelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe)

Veröffentlicht am 07.12.2022 | von Christian Wolters Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de