15.12.2022 Hustedts neuer Ortsbrandmeister wurde ernannt

15.12.2022 Hustedts neuer Ortsbrandmeister wurde ernannt


Stellvertreter sechs weitere Jahre ernannt – Ortsbrandmeister aus Kleinenborstel legt Amt auf eigenen Wunsch nieder

Viele Tagesordnungspunkte hatte der Rat der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen vergangenen Donnerstag auf der Agenda.

Zum Abschluss, der letzten Sitzung des Jahres, folgten aber noch ganz Besondere: für die Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen galt es Ehrenbeamte zu ernennen und zu entlassen.
Die Anzahl der Gäste in einer Feuerwehr-Uniform bestätigte einmal wieder die Anerkennung des Ehrenamts.

Nach zwölf Jahren an der Spitze der Ortsfeuerwehr Hustedt stellte sich Jörg Wichelmann nicht erneut zur Wahl. Der Rat bedankte sich für die intensive Zeit. Wichelmann hängt seinen Helm jedoch nicht an den Harken. Als stellvertretender Gemeindebrandmeister ist er seit Januar aktiv und bringt dort seine 38 Jahre Feuerwehrerfahrung ein.

Mit großem Zuspruch wurde Matthias True, als Nachfolger, in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen. Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann freute sich stellvertretend, dass sich Matthias True bereit erklärt habe, solch ein wichtiges Amt zu übernehmen.
Nachdem der Eid abgelegt wurde, erhielt True schließlich seine Urkunde mit der Wirksamkeit zum 01.01.2023.

Noch einfacher war die Ernennung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Hustedt: erneut wurde Markus Grahl im Amt bestätigt. Gemeinsam bilden sie nun, für sechs Jahre, die Führungsspitze.

Mit großem Respekt nahm der Samtgemeinderat, auf der Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Martfeld, den Antrag von Jürgen Brüning-Kuhlmann an. Auf eigenen Wunsch legt der Ortsbrandmeister aus Kleinenborstel sein Amt zum 31.12.2022 nieder.
„Ein Nachfolger soll im kommenden Jahr in Ruhe bestimmt werden.“, erklärte Bormann.

(Foto: Dirk Bröer, Text: Christian Wolters)

Veröffentlicht am 19.12.2022 | von Christian Wolters Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de