29.01.2022 Sturmtief Nadja sorgt für viele Einsätze

29.01.2022 Sturmtief Nadja sorgt für viele Einsätze


Datum: 30. Januar 2022 um 17:50
Alarmierungsart: A-Pager, DME, FME, Sirene
Einsatzart: Techn. Hilfeleistung 
Einsatzort: Engeln, Hustedt, Martfeld, Schwarme, Süstedt
Fahrzeuge: TSF Engeln , TSF Hustedt , LF 8 Martfeld , MTF Martfeld , TLF 3000 Martfeld , LF 8 Schwarme , MTF Schwarme , TLF 3000 Schwarme , TSF Süstedt 
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Für zahlreiche Einsätze sorgte das aktuelle Sturmtief „Nadja“ auch in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Gleich fünf Ortsfeuerwehren waren am Samstagabend im Einsatz, um umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste zu beseitigen.
Besonders gefordert war hier die Ortsfeuerwehr Schwarme, welche gegen 18 Uhr zu zwei und später am Abend, zu einem weiteren Einsatz alarmiert wurde. „Auf der Kirchstraße waren mehrere Tannen abgeknickt und blockierten die Straße.“, teilte Schwarmes Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg mit. „Ein PKW war bereits gegen Äste gefahren.“ Nach dem Abschluss der Aufräumarbeit ging es direkt zu der nächsten Blockade: mehrere Bäume, wovon einer mittels Motorkettensäge zersägt werden musste, versperrten die Verbindungsstraße in Richtung Uenzen. Insgesamt waren 17 Kamerad:innen fast zwei Stunden im Einsatz. Gegen 23:30 Uhr erfolgte die dritte Alarmierung. Wieder stürzte ein Baum um.

Sturmschaden in Schwarme (Fotos: Ortsfeuerwehr Schwarme, L. Knobloch)

Zwei PKWs wurden auch in der Gemeinde Martfeld, durch einen umgestürzten Baum, beschädigt. Hier wurden die Ortsfeuerwehren Hustedt und Martfeld tätig; beseitigten den Baum und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei. Nachdem der Baum grob beseitigt war, ging es für die Martfelder Ortsfeuerwehr direkt weiter in die Straße „Holzmaase“. Auch hier mussten abgeknickte Äste beseitigt werden.

Die Ortsfeuerwehren Engeln und Süstedt wurden darüber hinaus zu je einer technischen Hilfeleistung gerufen. Auch hier blockierten umgestürzte Bäume Straßen. Mit Hilfe einer Kettensäge wurden die Hindernisse zerkleinert und beiseite geräumt. Im Einsatz war je ein Fahrzeug für 30, bzw. 15 Minuten.

(Fotos: Ortsfeuerwehr Schwarme, L. Knobloch)

Veröffentlicht am 30.01.2022 | von Christian Wolters Freiwillige Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen | www.ff-bruchhausen-vilsen.de