13. Januar 2017

Hustedt

Aktuelles der Ortsfeuerwehr Hustedt

  • 28.01.2017 Hustedt Jahreshauptversammlung

    Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hustedt

    Alle Gäste, Geehrte und Beförderte, Vorne sitzend: Friedrich Wetje und Johann Bolland (70 Jahre Ehrung)

    Am 28. Januar fand im Dorfgemeinschaftshaus die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hustedt statt. Dazu begrüßte Ortsbrandmeister Jörg Wichelmann 40 Kameradinnen und Kameraden, sowie die Bürgermeisterin der Gemeinde Martfeld Marlies Plate, den stellvertretenden Samtgemeinde Bürgermeister Torsten Tobeck, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Gerd Schröder, den Kreisverbandsvorsitzenden des Kreisfeuerwehrbandes Diepholz Uwe Stubbemann aus Sulingen sowie als neues Mitglied im aktiven Dienst Dennis Retzlaff.

    In seinem Jahresbericht ging Ortsbrandmeister Wichelmann zunächst auf die Mitgliederzahlen ein. Mit Stand 31.12.2016 waren dies 34 Kameradinnen und Kameraden im aktiven Dienst, 20 Kameraden in der Altersabteilung, ein Mitglied in der Jugendfeuerwehr Schwarme und Umgebung und 44 fördernde Mitglieder. Im abgelaufenen Jahr 2016 musste die Ortsfeuerwehr Hustedt zu insgesamt vier Einsätzen. Darunter waren mehrere Brandeinsätze und ein Verkehrsunfall.

    Die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Hustedt nahmen im letzten Jahr an vielen Fort- und Weiterbildungen teil. Zusätzlich nahmen die beiden internationalen Wettbewerbsgruppen vom 27.-31.07.2016 an den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften in Rostock teil. Bei den Landespokalwettbewerben wurde zuvor der 1. Platz in der Wertungsklasse B von der Gruppe aus Hustedt belegt.

    Bei den Leistungswettbewerben beim  Kreisfeuerwehrtag in Groß Lessen wurde im vergangenen Jahr der Wiederaufstieg in die Wertungsklasse A geschafft.

    Der Ortsbrandmeister beförderte Jan-Christof True zum Hauptfeuerwehrmann.  Der stellv. Gemeindebrandmeister Gerd Schröder beförderte Henrik Döhrmann zum Löschmeister und Markus Grahl zum 1. Hauptlöschmeister.

    Für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Volker Grahl geehrt. Rolf Bröer durfte sich über eine Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft freuen. Bereits seit 60 Jahren sind Klaus Grieme, Heinrich Leiding und Heinrich Winter in der Ortfeuerwehr Hustedt. Auf nochmal zehn Jahre mehr kommen Johann Bolland und Friedrich Wetje. Sie wurden beide vom Kreisverbandsvorsitzenden Uwe Stubbemann für 70-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt!

    Personelle Veränderungen gab es bei der Wahl zum Ortskommando auf zwei Positionen. Ralf Ohlendorf stellte das Amt des Zeugwarts zur Verfügung. Dies wird nun vom Ortsbrandmeister Wichelmann übernommen. Als Gruppenführer hörte  Friedhelm Friedrichs nach fast 30 jähriger Zugehörigkeit zum Ortskommando auf. Dafür rückt Henrik Dörhmann nach. Alle anderen wurden wieder für drei Jahre in ihrem Amt bestätigt.

    In den Grußworten der Gäste wurde wieder einmal klar, dass die Feuerwehren ein wichtiger Faktor für die Sicherheit der Menschen ist. Außerdem fördert die Feuerwehr die Dorfgemeinschaft, gerade in kleineren Orten. Eine erfreuliche Zahl nannte Torsten Tobeck. Die Zahl der aktiven Feuerwehrleute in der Samtgemeinde steigt erstmals seit 20 Jahren wieder an.

    Übersicht Kommando (Fett=Neu):
    Gruppenführer: Matthias True (stellv. Henrik Döhrmann)
    Gerätewart: Volker Grahl (stellv. Hans-Gerhard Bodendieck)
    Atemschutzwart: Matthias True (stellv. Volker Grahl)
    Funkwart: Stephan Leiding (stellv. Matthias True)
    Kassenwart: Rolf Bröer
    UVV Beauftragter: Markus Grahl
    Zeugwart: Jörg Wichelmann
    Schriftführer: Dirk Bröer
    Pressewart: Dirk Bröer

    Übersicht Ehrungen:
    25 Jahre: Volker Grahl
    40 Jahre: Rolf Bröer
    60 Jahre: Klaus Grieme, Heinrich Leiding, Heinrich Winter
    70 Jahre: Johann Bolland, Friedrich Wetje

    Übersicht Beförderungen:
    Hauptfeuerwehrmann: Jan-Christof True
    Löschmeister: Henrik Döhrmann
    1. Hauptlöschmeister: Markus Grahl

     

     

  • 30.01.2016 Hustedt Jahreshauptversammlung

    Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hustedt

    v.l.n.r.: Jörg Wichelmann, Markus Hoffmann, Rainer Köster, Joachim Masemann, Horst Köster, Bernd Bormann, Marlies Plate, Michael Albers, Ralf Rohlfing, Michael Ullmann und Markus Grahl

    Am 30. Januar 2016 fand im Dorfgemeinschaftshaus die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hustedt statt. Dazu begrüßte Ortsbrandmeister Jörg Wichelmann 44 Kameradinnen und Kameraden, sowie den Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann, die Bürgermeisterin der Gemeinde Martfeld Marlies Plate, den stellv. Bürgermeister der Gemeinde Martfeld Michael Albers, den Gemeindebrandmeister Michael Ullmann und von der Samtgemeindeverwaltung Ralf Rohlfing.

    In seinem Jahresbericht ging Ortsbrandmeister Wichelmann zunächst auf die Mitgliederzahlen ein. Mit Stand 31.12.2015 waren dies 34 Kameradinnen und Kameraden im aktiven Dienst, 19 Kameraden in der Altersabteilung, ein Mitglied in der Jugendfeuerwehr Schwarme und Umgebung und 39 fördernde Mitglieder. Im abgelaufenen Jahr 2015 musste die Ortsfeuerwehr Hustedt zu insgesamt vier Einsätzen. Sie reichten vom Brandeinsatz, über technische Hilfeleistungen bis hin zu einem Gefahrguteinsatz. Außerdem wurde eine Brandsicherheitswache durchgeführt.

    Die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Hustedt nahmen im letzten Jahr an insgesamt 13 Fort- und Weiterbildungen an der Feuerwehrtechnischen Zentrale Barrien und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz teil. Zusätzlich konnten sich die beiden „INTI“-Gruppen in Syke für den Bundesausscheid vom 27.-31.07.2016 in Rostock qualifizieren. Die Leistungsgruppe ist im vergangenen Jahr leider in die Wertungsklasse B abgestiegen. In diesem Jahr wird  aber ein sofortiger Wiederaufstieg angestrebt.

    Befördert wurde in diesem Jahr Markus Hoffmann zum Hauptfeuerwehrmann. Aufgrund langjähriger Mitgliedschaften in der Feuerwehr durfte Gemeindebrandmeister Michael Ullmann dann Joachim Masemann, Rainer Köster und Horst Köster für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehren.

    Im Anschluss daran fanden die Vorschlagswahlen zum Ortsbrandmeister und dessen Stellvertreter statt. Sowohl Jörg Wichelmann als auch Markus Grahl wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt.

    In den Grußworten der Gäste wurde wieder deutlich, dass die Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft ist. Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann und die Bürgermeisterin Marlies Plate  machten beide deutlich, dass Politik und Verwaltung der Samtgemeinde auch weiterhin die  Arbeit der Feuerwehren unterstützen und die dazu benötigten Mittel bereitstellen werden. Dabei wurde  auch auf die letzte Sitzung des Planungsausschusses der des Samtgemeinderates hingewiesen, bei der das gute Verhältnis aller beteiligten besonders deutlich geworden ist.